#9 | Jonas Hornung

Ort: Kulmbacher Straße 1, 95213 Münchberg

Vita Künstler – Jonas Hornung

  • 1989 Geboren in Iserlohn
  • 1998 – 2006 Markgräfin-Wilhelmine-Gymnasium Bayreuth
  • 2007 – 2009 Berufliche Oberschule FOS/BOS Bayreuth – Fachrichtung: Gestaltung
  • 2009 – 2010 Freiwilliges Soziales Jahr im Schul-Sozialdienst der Arbeiterwohlfahrt Bayreuth
  • 2011 – 2015 Ausbildung zum Fachlehrer am Staatsinstitut für die Ausbildung von Fachlehrern
  • 2015 – 2017 Fachlehramtsanwärter an der Jean-Paul-Mittelschule Wunsiedel
  • seit 2017 Fachlehrer (musisch, technisch) in Gerolzhofen und Schweinfurt

Künstlerische Erfolge und Ausstellungen

  • 2020 Einzelausstellung „Begegnungen“ im Bürgerzentrum Münchberg im März 2020
  • 2018 Eröffnung des Skulpturengarten von Udo Rödel in Münchberg
  • 2017 Künstlerischer Beitrag des Projektes „Wunsiedel ist Bunt“ der Mittelschule Wunsiedel gegen Rassismus
  • ARTUR 20 in Münchberg mit Udo Rödel, Sebastian Wassmann, Helga Hopfe, Harald Goldhan und den fränkischen Lichtmalern
  • 2015 – 2016 einjährige Einzelausstellung in dem Büro des Mitglieds des Deutschen Bundestages (MdB) Hartmut Koschyk
  • 2014 Mitglied bei Focus Europa
  • Teilnahme bei dem Kultursommer in Bad BerneckAusstellung in Arenzano und Savona (Italien)
  • Ausstellung in „Die Laus“ Bayreuth
  • Ausstellung im Forum Phoenix in Bayreuth2013
  • Ausstellung in der Galerie im Bürgerzentrum Münchberg mit dem Thema
  • „Abstrakte Malerei und Grafik“

Künstlerische Gedanken 

In meinen Arbeiten befasse ich mich mit dem Abstrakten und dem Gegenstandslosen. Mein Ziel ist es, meinen Bildwerken einen stimmigen Gesamteindruck zu geben. Kein Bildelement soll das andere ausgrenzen, übertrumpfen oder das Bild dominieren. In Ölbildern, Aquarellen, Zeichnungen und Keramiken drückt sich seine Leidenschaft für freie Formen, Strukturen und Kompositionen aus. Form und Farbe bilden in seinen Werken eine Einheit.Mit Beginn des ersten Lockdown entdeckte ich das Arbeiten mit Ton und das Töpfern für mich und erweiterte mein künstlerisches Repertoire durch selbst hergestellte Teekeramiken im japanischen Stil. Eine Kunstrichtung, zu der meine Bildwerke Parallelen aufweisen und die mich inspiriert.