#2 | August Zeitler

Ort: Bahnhofstraße 16, 95213 Münchberg

Vita Künstler – August Zeitler

  • Geboren 1953 in Münchberg
  • Ausbildung zum Goldschmied   von 1970 – 1973
  • Diakonenausbildung an der Landesdiakonenanstalt Rummelsberg (Berufsabschlüsse zum Krankenpflegehelfer und Erzieher) von 1973 – 1977
  • Ltd. Ergotherapeut an der Staatl. Rehabilitationsklinik für Rückenmarkverletzte Hohe Warte, in Bayreuth von 1979 – 1991
  • Ltd. Ergotherapeut an der Bezirksklinik in Rehau von 1992 – 2017
  • Weiterbildungen im kunst- und gestaltungstherapeutischen Bereich in den Jahren 1992/1995/1996

 Ausstellungen:

Einzelausstellungen 

  • in Bad Elster, Rehau, Gefrees, Münchberg

Gruppenausstellungen:

  • in Rehau, Münchberg, Neudrossenfeld, Sofia, Pernik (Bulgarien), Belgrad (Serbien) und Novi Sad (Europ.Kulturhauptstadt 2022)

Künstlerischer Werdegang:

  • Ausbildung zum  Goldschmied  – Schmuckdesign (1970 – 1973)
  • Teilnahme an Einzel- und Gruppenausstellungen ab 2004
  • Seit 2009 im Künstlerregister des Landkreises Hof vertreten
  • Mitbegründer und Hauptinitiator des „SkulpturenParks“ der Bezirksklinik Rehau (ab 2009); 
  • Organisator bzw. künstlerischer Leiter von Workshops  in den Werkstätten der Bezirksklinik Rehau ab 2009 – 2017
  • Mitgliedschaft bei „focus-europa e.V.“  (ab 2011)
  • Künstlermitglied bei „focus-europa e.V.“ (ab 2018)

Beschreibung

Die meisten der Materialien mit denen ich arbeite kommen aus der Natur. Es ist mein Bestreben und meine Leidenschaft, die verwendeten Fundstücke (z.B. Treibholz, Kieselsteine, Muscheln, Strandgut, etc.) auch selbst zu sammeln. Dabei verbinde ich gerne verschiedene Materialien in einem Objekt. Häufig belasse ich die Fundstücke in ihrem ursprünglichen Zustand, so wie die Natur sie mir überlassen hat.                                                                                                                                             So erwächst schon beim Finden eine Vorstellung, wie das künftige Objekt gestaltet werden könnte.                                                                                                                          Das Experimentieren mit den Materialien, ihre Auswahl und Anordnung, die teils ganz zufällig entsteht, sind für mich Inspiration, bis zur Vollendung des Objekts. Diese Gegebenheiten führten zu meinem Leitspruch:

Die Natur schafft das Material, das Werk entsteht aus Inspiration.

August Zeitler   

Englisch

Most of the materials I work come from nature. It’s my ambition and my passion to collect the fond objects (driftwood, pebbles, shells, flotsam, etc.) myself. I like to combine different materials in one object. Often I leave the finds in their original condition as nature has left them to me. It already arises in finding an idea of how the future objects could be designed. Experimenting with the materials, their selection and arrangement, which in part is entirely random, are inspiration to me, to the completion of the object.

These fact led to my motto:

Nature creates the material, the work comes from inspiration.                                                                                                                                                                                                                                                   

August Zeitler